Child

Termine

30.09.2022
Studientag – Servicegruppe bei Bedarf

04.10.2022
Erntedankandacht
11.00 Uhr Bonhoeffer Kirche

12. - 13.10.2022
Fotograf in der Kita

11.11.2022
St. Martin
11.00 Uhr Andacht Bonhoefferkirche
17.00 Uhr Umzug und Martinsfest

25.11.2022
Studientag – Servicegruppe bei Bedarf

06.12.2022
Nikolausandacht
10.30 Uhr Kita Andacht Bonhoefferkirche

19.12.2022
Adventsandacht
10.30 Uhr Bonhoefferkirche oder Kita

23.12.2022
Notbetreuung - Anmeldung bis 6.12.2022

24.12.2022 – 31.12.2022
Betriebsferien - Kita geschlossen!

02.01.2023
erster Kindergartentag nach dem Jahreswechsel

Aktuelles

Liebe Eltern und Gäste unserer Homepage

Auch in diesem Jahr kommen wieder viele neue Kinder in unsere Kita. Die Eingewöhnungszeit wird bis zum Oktober andauern.

Der Start in die Kindergartenzeit wird für viele neue Kinder und ihre Eltern sehr aufregend und neu sein. Viele unserer neuen Kinder werden zum ersten Mal mit einer großen Kindergruppe konfrontiert.

Unsere Kindertagesstätte, mit ihren vielen Räumen und dem großen Außengelände, wird ihnen noch fremd sein. Die Erzieherinnen und die anderen Kinder sind zum größten Teil unbekannt.

Auch die Trennung von ihren Eltern ist für die meisten Kinder ungewohnt. Für Kinder ausländischer Herkunft kommt noch die fremde Sprache hinzu. Alle diese vielen neuen Eindrücke können verwirrend und anstrengend für ein Kind sein.

Auch die neuen Eltern müssen sich an neue und unbekannte Abläufe im Kita-Alltag gewöhnen.

Wir, gemeinsam als Team, werden unseren Kindern und ihren Eltern dabei helfen diesen großen Schritt ins selbständige Leben zu meistern und dafür Sorge tragen, dass sich alle wohl in unserem Haus fühlen.

Tipps zur stressfreien Eingewöhnung:

  • Die Eltern müssen sich ca. 2 bis 3 Wochen für die Eingewöhnungsphase
    Zeit nehmen, das heißt, sie müssen während dieser Eingewöhnung immer in der Nähe (erreichbar) ihres Kindes sein. In der Eingewöhnung gibt das Kind das Tempo vor.
  • Gehen Sie die Eingewöhnung positiv und zuversichtlich an. Auch bei Tränen helfen freundliche und aufbauende Worte mehr als bemitleidende Worte.
  • Angaben zu den Gewohnheiten des Kindes dienen dazu, das Kind besser
    kennen zu lernen und auf bestimmte Gewohnheiten eingehen zu können.
  • Ein kurzer positiver Abschied ist für Ihr Kind leichter als ein langes, trauriges „Auf Wiedersehen“
  • Sagen Sie Ihrem Kind, dass es von Ihnen wieder abgeholt wird, bitte kommen Sie dann pünktlich zu den vereinbarten Zeiten.

Mit diesen Tipps sollte die Eingewöhnung gut gelingen.

Allen Kindern und Eltern wünsche ich einen guten Start in das nun folgende Kitaleben und freue mich, dass Sie die kommenden Jahre gemeinsam mit uns verbringen werden.

Ihre Yvonne Schüler


Unsere Partner
Regenbogenschule
Caritas
Kleine Forscher
Peter Martens Institut